AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kurse (AGB)

  • § 1 Anmeldung
    Die Kursanmeldung erfolgt durch das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular. Vor Teilnahme eines Kurses ist die Kenntnisnahme sowie Bestätigung der AGB unabdingbar.
  • § 2 Zahlung

    Die Kursgebühr ist vor Beginn der ersten Stunde fällig. Es besteht die Möglichkeit, die Kursgebühr vorab auf das angegebene Konto zu überweisen oder in bar zu begleichen. Nach Buchung eines Kurses ist ein nachträglicher Rücktritt nur auf Kulanz möglich. Irrtümer, Druckfehler sowie Änderungen bei allen Leistungen und Preisangaben sind vorbehalten.

  • § 3 Teilnahme & Gültigkeit

    Der Kursteilnehmer hat die Möglichkeit, innerhalb der Laufzeit der erworbenen Karte, die Stunden abzutrainieren. Barablöse oder Weitergabe an eine dritte Person ist nicht möglich.

    Sollte der Teilnehmer an dem Tag des Kurses verhindert sein, so kann er mit vorheriger An- und Abmeldung auf einen anderen Tag in der Woche ausweichen.

    Für die Durchführung der Stunde ist eine Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen notwendig, andernfalls kommt es zu einer Absage. Um einen Platz zu garantieren, müssen sich die Teilnehmer bis einen Tag vorher in die dafür vorgesehene Liste eintragen (auch über Telefon, Email oder Whats App möglich). Sollte der Kurs an dem Tag ausgebucht sein, so können die Teilnehmer auf einen anderen Wochentag ausweichen. Die Abmeldung einer Stunde muss einen Tag vorher erfolgen, ansonsten gilt die Stunde als absolviert.

    Die Kursleiterin behält sich zudem das Recht vor, den Kurs abzusagen. In dem Fall wird ein Ersatztermin angeboten.

  • § 4 Eigenverantwortung
    Die Teilnahme am Kurs ist mit Risiken verbunden. Diese wird auf eigenes Risiko sowie unter eigenem Versicherungsschutz durchgeführt.
  • § 5 Persönliche Fitness
    Bei laufender medizinischer, physischer oder psychischer Behandlung hat der Kursteilnehmer seinen Arzt zu konsultieren, bevor mit dem Training begonnen werden kann. Die Durchführung sowie Intensität erfolgen in eigener Verantwortung und eigenem Ermessen. Bei plötzlicher Befindlichkeitsänderung während des Kurses, wie Übelkeit, Schwindel o.ä. muss der Kursleiter umgehend informiert werden. Das Training wird dann gegebenenfalls abgebrochen..
  • § 6 Haftungsausschuss
    Die Kursteilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen. PURA VIDA haftet nicht für abhanden gekommene Gegenstände sowie für Unfälle jeglicher Art vor, während und nach der Veranstaltung gegenüber Kursteilnehmern und Dritten. Für die Zerstörung oder Beschädigung von mitgebrachten Gegenständen/Sachen wird keine Haftung übernommen. Auch bei der Beschädigung oder dem Verlust von Seh- und Hörhilfen übernimmt PURA VIDA keine Haftung. Ebenfalls haftet PURA VIDA nicht für Unfälle, die durch die Nichteinhaltung der Sicherheits- und Trainingsanweisung oder durch falsche Angaben des Teilnehmers zu seiner körperlichen Verfassung verursacht werden.
  • § 7 Datenschutz
    Die Übermittlung sowie Speicherung personenbezogener Daten werden von PURA VIDA ausschließlich zu Zwecken der Vertragsabwicklung gespeichert. Dem Teilnehmer ist bekannt, und er willigt darin ein, dass seine für die Durchführung von Dienstleistungen notwendigen persönlichen Daten gespeichert und genutzt werden. Er kann aber jederzeit diese Einwilligung schriftlich an PURA VIDA by Susi Höfer, Innere Zwickauer Str. 48/50, 08062 Zwickau oder per Mail an info@puravida-zwickau.de zurückziehen. PURA VIDA verpflichtet sich für den Fall zur sofortigen Löschung der Daten. Auf Wunsch kann der Teilnehmer jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten erhalten. Die Auskunft kann auf Verlangen auch elektronisch erteilt werden. Die kompletten Datenschutzbestimmungen können auf der Homepage unter www.puravida-zwickau.de/Datenschutz eingesehen werden.
  • § 8 Schlussbestimmungen
    PURA VIDA behält sich vor, diese AGBs jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, es ist für den Teilnehmer unzumutbar. Die Kunden werden über eventuelle Änderungen vorab rechtzeitig informiert. Widerspricht der Teilnehmer nicht innerhalb von sechs Wochen den abgeänderten AGBs, gelten die neuen AGBs als vom Kunden angenommen.

Als Gerichtsstand wird Zwickau vereinbart. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer der vereinbarten Bedingungen berührt die Rechtswirksamkeit des Vertrages und übrigen Bestimmungen nicht. Im Falle der Unwirksamkeit gelten die gesetzlichen Regelungen.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten vorliegend ab dem 01. Januar 2019 als wirksam.